Nutze Usability als Konstante für Deine Website.

Passende Grafiken sicher im Internet finden.

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Um einen professionellen Eindruck nach außen zu vermitteln, gehören neben aussagekräftigen Texten auch gute Bilder auf jede Website. Aber woher bekommt man sie? Werbeagenturen und Fotografen die Kenntnisse im Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen haben, sind nicht gerade billig. Plan B ist deshalb es selbst zu versuchen. Dafür muss man als erstes eine Software kaufen. Wenn man sie gefunden hat, steht man allerdings vor zwei neuen Herausforderungen: Es fehlt die Zeit um sich damit zu beschäftigen sowie das technische Know-how.


Es muss also eine andere Lösung her, wie zum Beispiel Grafikportale, die lizenzfreie Bilder zur Verfügung stellen. Das geht schneller und ist weniger kompliziert. Aber können lizenzfreie Bilder einfach so verwendet werden?

Selber Bilder machen

Lizenzfreie Bilder lassen sich schnell selbst machen. Nicht selten ist die Qualität der Bilder aber nicht ausreichend für die eigene Website.

Der sichere Weg vom Urheber bis zur eigenen Website.

Bei der Suche nach geeigneten Fotos nimmt man natürlich nicht gleich das erstbeste Material, das einem über den Bildschirm flimmert. Immerhin muss es in erster Linie zur Branche und zur Identität der Firma passen. Dabei sollte man allerdings den einfachsten Weg der Nutzung der Google Bildersuche vermeiden. Die Begründung dafür heißt Urheberrecht. Im Klartext bedeutet das, jeder Erzeuger von Arbeiten wie Fotos und Grafiken hat ein Recht auf sein geistiges Eigentum, was Freigaben für Veröffentlichungen mit einschließt. Google hingegen erstellt weder Grafiken, noch vergibt die Suchmaschine Lizenzen oder sonstige rechtskräftige Genehmigungen, sondern bietet nur die Suche nach Bildern an. Nur weil man also ein Bild über Google findet, darf man es noch lange nicht einfach verwenden.

 

Es gibt aber keinen Grund deshalb gleich zu verzweifeln, denn einige Websites holen sich bereits vor dem Bereitstellen von Mediendateien eine Verzichtserklärung von den Urhebern ein. Somit sind die Dateien frei für die kommerzielle und nichtkommerzielle Nutzung, ohne dass man zusätzliche Einverständniserklärungen vom Urheber benötigt.

Wo findet man kostenlose, lizenzfreie Bilder?

Hochwertige Fotos und Videos müssen nicht immer Geld kosten, wie die beiden folgenden Beispiele zeigen:

Pixabay

Auf Pixabay stehen über 820.000 lizenzfreie Bilder, Videos und Vektorgrafiken legal und kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus können alle Dateien bewertet, kommentiert und mit einem “Gefällt mir” Klick markiert werden. Das Beste ist aber, dass sie ohne Anfrage beim Urheber heruntergeladen, bearbeitet und kommerziell oder nichtkommerziell auch ohne Bildnachweis verbreitet werden können.


Denn Pixabay sichert sich vorab sämtliche Rechte auf die hochgeladenen Werke und ist damit eine perfekte Bildquelle, um sich als viel beschäftigter Unternehmer Kosten zu ersparen.

Pexels

Lizenzfreie Bilder findet man auch auf Pexels. Schon die schlicht gehaltene Übersichtlichkeit erleichtert das Finden kostenloser Dateien. Die über 25.000 gratis Stock Fotos werden monatlich um etwa 3.000 hochauflösende lizenzfreie Bilder erweitert.


Da die Plattform über eigene Creative Commons Bilder verfügt und zusätzlich Dateien nur von bestimmten kooperierenden Quellen bezogen werden, sind die Fotos auch hier lizenzfrei. Somit muss man sich als Nutzer beim Herunterladen keine Gedanken um eine Urheberrechtsverletzung machen.

Eigene Stockfotos erstellen

Lizenzfreie Bilder finden sich heute in vielen kostenlosen Portalen. Auch günstige Bezahlalternativen wie Fotolia existieren.

Lizenzfreie Bilder zu bezahlbaren Preisen

Wenn man sich als Kleinunternehmer für lizenzfreie Bilder entscheidet, die kostenpflichtig sind, fällt schnell der preisliche Unterschied zu Agenturen auf:

Fotolia

Mit der Bilddatenbank Fotolia greift man auf über 60 Millionen hochwertige Grafiken, Vektordateien und Videos zu. Wer als Unternehmen häufig lizenzierte Bilder benötigt, kauft am besten gleich eins der angebotenen Credit-Pakete im “Monatspack”, die zwischen 25 € und 800 € kosten. Die jeweiligen Preise richten sich dabei nach der Anzahl der Fotos von den Größen M bis XXL. Kleinere Bilder, die oft völlig ausreichen, kosten in den meisten Fällen nur die Hälfte. So können lizenzfreie Bilder kostengünstig von Firmen für die Website und die eigenen Social Media Kanäle herunterladen werden.


Aber lizenzfreie Bilder von Fotolia sollten bei Verwendung im redaktionellen Bereich immer einen Verweis auf die Herkunft und den Ersteller der Grafik haben. Der Hintergrund ist, dass die Bilddatenbank laut der Nutzungsbestimmungen keine Eigentumsrechte oder Eigentumsbeteiligungen abtritt.

Clipdealer

Clipdealer ist eine Plattform für multimediale Inhalte. Darunter fallen unter anderem hochauflösende, lizenzfreie Bilder, Sounds und Videos in gängiger oder HD-Qualität. Die Preise orientieren sich dabei pro Datei an der Größe und dem Format. Außerdem ist ausschlaggebend, ob man sich für einen Einzelkauf oder ein “Package-Abo” entscheidet. Bei Letzterem beginnt die Preisspanne bei 40,13 € und richtet sich nach der Anzahl der benötigten Dateien. In beiden Fällen ist eine Buchung erforderlich, wovon besonders Paket-Abonnenten profitieren, da sie sich mit einem Guthaben-Paket über günstigere Preise freuen können.


Wie bei allen Dienstleistern, Service- und Produkt-Anbietern gelten auch auf Portalen mit Bild- und Videodatenbanken die AGBs inklusive des Urheberrechts, die es sich immer lohnt zu lesen. Wer bei Unklarheiten dennoch auf Nummer sicher gehen möchte, holt sich am besten die Einwilligung vor der Verwendung von Bildern und Videos direkt beim Eigentümer. Das vermeidet rechtlich unnötigen Ärger. Außerdem kann man lizenzfreie Bilder nach dem Einverständnis des Urhebers mit einem viel ruhigeren Gewissen nutzen.

Mehr spannende Artikel über Websiteerstellung

Nutze Usability als Konstante für Deine Website.

Als Betreiber einer Website können hinderliche Anwendungen die Nutzerzufriedenheit (Usability) Deiner Website-Besucher beeinflussen. 

[Infografik] 10 Punkte, an denen Du erkennst, dass Deine Website veraltet ist

Der Aufbau Deiner Website-Navigation beeinflusst bereits in den ersten Sekunden die Verweildauer eines Nutzers auf Deiner Homepage.

Wie Du Dir unkompliziert eine Website erstellen lassen kannst.

Was muss ein Unternehmer tun, um die Homepage Kosten für seine eigene Homepage niedrig zu halten?

Mehr vom Websitebutler Ratgeber

Die Kundenbindung: Nachhaltiger Erfolg durch Bestandskunden.

Durch gezielte Maßnahmen zur Kundenbindung kannst Du aus einfachen Besuchern und Gelegenheitskunden echte Bestandskunden machen.

Conversion Optimierung – Steigere den Erfolg Deiner Website [Anleitung].

Einsteig in die Welt der Konversionrate und -optimierung.

Die perfekte Landingpage – werde zum Problemlöser Deiner User.

Werde zum Problemlöser für Deine User und  eliminiere Fehler bevor sie entstehen.

Noch Fragen? Melden Sie sich gerne bei uns!

Nehmen Sie einfach per E-Mail Kontakt auf oder vereinbaren Sie einen kostenlosen Rückruftermin.

Noch Fragen? Melden Sie sich gerne bei uns!


Nehmen Sie einfach per E-Mail Kontakt auf oder vereinbaren Sie einen kostenlosen Rückruftermin.